Casp. Arn. Winkhaus

Elektrotechnische Fabrik

Casp. Arn. Winkhaus – Elektrotechnische Fabrik

Im Jahre 1783 wurde die Firma Winkhaus als Produktionsstätte für schmiedeeiserne Werkzeuge gegründet. Auf Grund der schnell fortschreitenden Elektrifizierung, wurde im Jahr 1911 die Produktion auf elektrisches Installationsmaterial und Schaltgeräte umgestellt. Seit 1946 stellen Paketschalter das Hauptprodukt dar; Nockenschalter, Drehschalter und Installationsmaterial gehören aber weiterhin zu dem Produktstamm von Winkhaus.

Da Winkhaus über jahrzehntelange Erfahrung in der Fertigung von Schaltgeräten verfügt, kann Winkhaus einen hohen Qualitätsstandard der Produkte gewährleisten. Die ca. 25 Mitarbeiter versetzen Winkhaus in die Lage, auf Ihre Anforderungen und Liefertermine flexibel zu reagieren. Der Kundenkreis ist sehr vielfältig. Zu ihm gehören Unternehmen aus der Energieversorgung, dem Schiff- und Eisenbahnbau, dem Maschinenbau und der elektrotechnischen Industrie. Die Produkte sind auf dem ganzen Weltmarkt anzutreffen.

Paketschalter

CAW-Paketschalter sind Schaltgeräte von hoher Präzision, robust und zuverlässig. Sie sind universell für Gleich- und Wechselspannung einzusetzen. Die Baureihe umfaßt Geräte der Nennstrombereiche 16 A bis 630 A. Paketschalter bis 40 A sind für 250 V DC / 400 V AC, ab 63 A für 500 V DC / 500 V AC ausgelegt. Schalter für andere Spannungen sind lieferbar. Die Normalbaureihe umfaßt drei Grundbauformen: Einsatzschalter für Bodenbefestigung, Einbauschalter für Frontbefestigung und Aufbauschalter mit Isolierstoffkappe.

Zu den Standardbauformen können folgende Zusatzeinrichtungen geliefert werden: Frontplatte aus Isolierstoff mit Alu-Einlegeschild, Türkupplung – unverwechselbar -, Isolierstoffgehäuse bis IP 54, Kontaktabdeckung gemäß VBG 4 (für 16 A und 25 A), Zylinderschloßanbau und Hängeschloßvorrichtung.

Je nach Aufgabenstellung werden unterschiedliche Antriebsarten benötigt. CAW bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Im Normalfall wird der CAW-Paketschalter mit einem Momentsprungwerk ausgerüstet.

Dieses Sprungwerk eignet sich für Wechselspannung  und wegen seiner unbeeinflußbaren hohen Schaltgeschwindigkeit besonders für Gleichspannung. Das gleiche gilt auch für das Momenttastwerk. Für beide Ausführungen beträgt der Schaltwinkel 90°. Nur für Wechselspannung stehen außerdem Langsamsprungwerke, Tastwerke und Rast-Tastwerke für 45° und 90° zur Verfügung. CAW-Paketschalter sind nach den Regeln für Niederspannungsschaltgeräte VDE 0660 bzw. IEC 60947 gebaut. Sie erfüllen – zum Teil in Sonderbauweise – die Vorschriften der Schiffsklassifikationsgesellschaften Germanischer Lloyd, Lloyd´s Register of Shipping, Bureau Veritas, Det Norske Veritas und anderer. Die Normen der Deutschen Bundesmarine VG 95318 werden ebenfalls erfüllt. Musterprüfungen, sowie Schock- und Rüttelsicherheit sind beurkundet.

Pin It on Pinterest

Share This